Der Kindergarten ist oft auch heute noch der erste Schritt aus der Familie
in eine größere soziale Gemeinschaft.
Die Kinder erleben die innere Verbundenheit und das Engagement
der Eltern und Erzieherinnen für die Einrichtung als Interesse an
der eigenen Entwicklung.

 Die Rolle der Eltern im Waldorfkindergarten:


Mit der Aufnahme des Kindes in unseren Kindergarten gehen die Erzieherinnen mit den Eltern des Kindes eine Erziehungspartnerschaft ein.
Die Mitarbeit jedes Elternhauses ist eine der 5 Säulen der Waldorfpädagogik und notwendig, den selbstverwalteten Kindergarten finanziell tragfähig zu halten.
Die Eltern sollten in Ihrer Vorbildfunktion an folgenden Kindergartenaktivitäten teilnehmen und aktiv bei der Gestaltung und Umsetzung mitwirken:

•    Elternabend 3 mal/ Jahr
•    Laternenbasteln 1 Abend – nur 1 x  während der Kindergartenzeit
•    Laternenlauf Teilnahme am gemeinsamen Laternenlauf mit Geschichte und Martinshörnchen teilen
•    Martini-Markt selbstständige Bastelarbeiten zu Hause oder in Gruppen
•    Martini-Markt gemeinsamesTürkränze binden (1 Abend)
•    Martini Markt Auf-u. Abbau und Verkauf, 1 Tag
•    Weihnachtsmarkt 1 Tag, Auf-u. Abbau u. Verkauf von Bastelarbeiten und Lebensmitteln (z.Bsp. Cevapcici + Falafel)
•    Adventsgärtlein (1-2 Elternteile Vorbereitung)+teilnehmen an der Einstimmung zum Advent
•    Krippenspiel Miterleben in der Kirche mit anschließ. gemütlichen Beisammensein bei Tee + Gebäck
•    Dreikönigsspiel Kinder spielen Geschichte, Eltern nehmen daran teil
•    Osterbasteln selbstständige Bastelarbeiten
•    Osterkränze binden    gemeinsames Türkränzebinden  (1 Abend)
•    Osterbasar mit Tag der offenen Tür (Auf-u. Abbau und Verkauf) 1 Tag
•    Wessinger Bachhockete Kleines Kinderangebot an 2-3 Stunden, Sonntags im Juli
•    Sommerfest Spiele vorbereiten + Anwesenheit bei geselligem Beisammensein
•    Großputz (2 x im Jahr) in einer Elterngruppe, siehe Putzplan
•    Gartenaktionstage z.Bsp. Sand austauschen als Gruppenaktion
•    Kleinere Reparaturarbeiten
•    Hausbesuche der Erzieherinnen 1 x in der gesamten Kindergartenzeit
•    Elternvertreter 1-2 Elternteile
•    Vorstandschaft monatliches Treffen der gewählten Mitglieder, bei Bedarf öfters. Aufgaben: führen der Vereinsgeschäfte
•    Initiativkreis offenes Treffen ca. alle 2 Monate + bei Bedarf öfters. Aufgaben: Organisation der Feste u. Märkte + Beschäftigen mit der Waldorfpädagogik durch Lesearbeit usw.